Tabelle
1. Kreisklasse Süd B
Spielzeit 2018/19

  Verein S P
1 SFS I 18 44
2 Westerhausen 18 42
3 Vehrte 16 38
4 Wimmer/Lintorf 16 36
5 Gesmold III 17 27
6 Bissendorf 17 25
7 Buer 18 24
8 Gesmold II 18 23
9 Bad Essen 15 20
10 Sultan Spor 15 18
11 Borgloh II 18 18
12 W´holzhausen II 18 18
13 Neuenkirchen II 16 15
14 Melle Türkspor 17 13
15 Wimmer/Lintorf 17 12
16 Wissingen II 18 9
Detaillierte Tabelle

Login



"Bolwin´s 3. Halbzeit"

Spielanalyse zu den Partien gg. Wimmer/Lintorf und Gesmold II

I.Herrentrainer Dennis Bolwin berichtet über die letzten beiden Spiele seiner Mannschaft...

Spielbericht Pokalspiel SG Wimmer/Lintorf und Punktspiel (1:0) bei Viktoria Gesmold II (2:1).

Nach dem Auftaktsieg gegen Wissingen 2 führte uns die erste Pokalrunde zur SG Wimmer/Lintorf. Die SG hat ihrem Kader im Sommer durch die Verpflichtung der Fricke-Brüder aus Bohmte durchaus Qualität zugeführt. Somit wussten wir nicht genau, was uns erwarten würde. Bei tropischen 40 Grad auf dem schlecht bespielbaren Platz in Wimmer gehörten die ersten 30 Minuten den Gastgebern. Bis zum 16er spielten die Hausherren ordentlich, die Abschlüsse waren jedoch nicht zwingend genug. Wir waren im Zentrum oft nicht griffig genug und kamen nicht in das Spiel, was wir uns vorgenommen hatten. Nach der zweiten Trinkpause waren wir dann etwas besser im Spiel und konnten durch einige, aber nicht gut ausgespielte Konter Entlastung schaffen. Es blieb beim 0:0 zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel kamen wir deutlich besser aus der Kabine und wurden aktiver im Zweikampfverhalten. Jonas Henke und Christian Meyer belebten die Flügel spürbar. Unseren Anspruch Fußball zu spielen versuchten wir durchzubringen und nachdem Christian Meyer unnachahmlich 3 Gegenspieler ausgespielt hatte, konnte unser Torjäger Max Munz den feinen Pass eiskalt aus 11 Metern verwerten. Daraufhin stellte der Gegner sein Spiel deutlich um und operierte viel mit langen Bällen. Unsere Innenverteidigung mit Sepp Meyer und Joscha Koch machte an diesem Abend aber einen super Job und entschärfte nahezu jedes lange Ding souverän. Max hätte nach feinem Zuspiel von Dennis Bolwin noch auf 2:0 stellen können, doch der Ball versprang im letzten Moment. Auf der Gegenseite parierte unser Kapitän Marco Schön zwei Großchancen der Gastgeber. Am Ende stand ein Arbeitssieg undd er Einzug in die nächste Pokalrunde gegen einen Gegner, der uns das Leben vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht hat. Nun erwarten wir voller Vorfreude die 1. Herren vom SV Wissingen auf unserem schönen Sportplatz am Berg zur 2. Runde im Kreispokal des Osnabrücker Landes.
Anstoß ist am Mittwoch, den 22.08.2018 um 19 Uhr auf der Schledehauser Sportanlage "Am Berg".

Im darauffolgenden Liga-Spiel reisten wir zur Zweitvertretung der SV Viktoria aus Gesmold. Die hatten ihr Auftaktmatch gewonnen und somit waren wir gewarnt. Die Mannschaft hat einen Altersschnitt von knapp über 20 Jahren und somit war uns klar, dass die Unbekümmertheit und Lauffreude sicherlich eine Hürde für uns darstellen würde. Allerdings war uns auch klar, dass wir mit einer gewissen Erfahrung und Geduld hier auf 3 Punkte spielen können.
In der ersten Halbzeit war es wie am Dienstag in Wimmer. Anfangsphase verschlafen und den Gegner zur Führung eingeladen. Aus unserem Freistoß konterte die Viktoria blitzsauber über den Flügel und da wir in der Rückwärtsbewegung viel zu nachlässig agierten, musste der Stürmer in der Mitte nur noch „Danke“ sagen.
Nach dem Tor hatte man das Gefühl, dass jetzt alle wach sind und wir kamen durch Rico Müller und Max Munz zu zwei Großchancen. Nachdem wir in der Pause eine Marschroute für die zweiten 45 Minuten festgelegt hatten, kam durch die Einwechslungen von Christan Meyer und Jonas Henke wieder einmal frischer Wind ins Spiel. Und Christian zeigte gleich seine ganze Klasse mit dem 1:1-Ausgleich, in dem er seinen Gegenspieler auswackelte und das Ding in die Maschen drosch. Von da an, waren wir die deutlich agilere und aggressivere Mannschaft und kamen folgerichtig nach einem super Zuspiel von Niklas Siekemeyer zum verdienten 2:1 durch Max Munz.
Im Anschluss kamen wir noch zu einigen Gelegenheiten, die wir aber nicht sauber zu Ende spielten und somit das Spiel bis zum Schluss spannend hielten. Bei einem Pfostenschuss war das Glück auf unserer Seite. Alles in allem muss ich aber auch hier sagen, dass es insgesamt ein Arbeitssieg war, der aber sicherlich gesamt betrachtet verdient war!

Es liegt noch viel Arbeit vor uns und allen sollte klar sein, dass wir nicht so durch die Liga marschieren werden. "Erfolg zu haben" müssen wir erst wieder erlernen. Und uns allen muss bewusst sein, dass wir über 90 Minuten eine gute Leistung abrufen müssen, um auf Dauer erfolgreich zu sein!

Im nächsten Spiel kommt es dann zum nächsten Derby mit unserem Ortsnachbarn FC Bissendorf I.
Anstoß ist am Sonntag, den 19.08.2018 um 15:00 Uhr im heimischen Stadion. Die 1. Herren freut sich sehr über jede Unterstützung.

Dennis Bolwin
Trainer SF Schledehausen
 

Wieland Arndt
erstellt am 13.08.2018

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Datum/Uhrzeit
weitere Informationen
Luftkurort Schledehausen

Vorankündigung Schledehauser VGH-Cup v. 18.-20.01.
VGH-Cup 2019
SfS-Bildergalerie
weitere Informationen

Fanshop
Hier geht's zum Online-Shop
Hier geht's zum Online-Shop
Newsletter


Besucher:
WEBCounter by GOWEB

heute: WEBCounter by GOWEB
gestern: WEBCounter by GOWEB

Aktuell online: gratis On Page Counter by GOWEB

Anzeigen