Wissenswertes zum Schledehauser VGH-Cup 2020

Das Orga-Team der Sf Schledehausen blickt mittlerweile auf die 13. Turnierauflage des Schledehauser VGH-Cups 2020 und sogar auf die 38. Turnierauflage des Schledehauser Hallenfußballturniers.

In den ersten beiden Turnierjahren 2008 und 2009 wurde von unserem Turniergründer Jörg Burke zunächst keine Qualifikationsrunde für das U12-Turnier ausgerichtet. Um den für ein überregional besetztes Jugendturnier betriebenen Aufwand weiterhin für die Organisatoren zu rechtfertigen, erweiterte man 2010 den Spielmodus des U12-Turniers um ein Qualifikationsturnier am jeweiligen Freitag vor dem Hauptturnier. Teilnehmer sollten U13-Mannschaften aus der Region Osnabrück sein. Der Sieger dieses Qualifikationsturniers sollte neben der vereinseigenen U13-Mannschaft die einmalige Chance erhalten, gegen mögliche Bundesliga-“Stars” von morgen spielen zu können.

Die bisherige Siegerliste des U13-Qualifikationsturniers finden Sie hier.

Unser Turniergründer und damaliger Jugendtrainer Jörg Burke trainierte 2008 einen fußballerisch äußerst talentierten Jahrgang bei den Sportfreunden Schledehausen, u.a. mit seinem Sohn Jonas Burke (zur Zeit Westfalenliga beim SV Rödinghausen II), Kerem Yildirim (ehemaliger Landesligaspieler beim SC Melle 03 und zur Zeit Landesliga beim TuS Bruchmühlen), Joshua Frank ( Landesliga VfR Voxtrup), Bastian Schlacke (ehemaliger Juniorenlandesligaspieler VFL Osnabrück, ehemaliger Bezirksligaspieler beim TV 01 Bohmte und derzeit Stammspieler beim Heimatverein 1.Kreisklasse Süd B – SG Wimmer/Lintorf), Tim Surmann und Pascal Tiemann (aktuelle I. Herrenspieler Sf Schledehausen – 1.Kreisklasse Süd B). Die ursprüngliche Idee von Jörg Burke war damals, ein eigenes Hallenturnier mit den äußerst engagierten Spielereltern zu organisieren, welches – gespickt mit Teilnehmern aus den überregionalen Jugendleistungszentren von Hannover 96, VfB Oldenburg, MSV Duisburg, Arminia Bielefeld, RW Essen, dem VFL Osnabrück (um nur ein paar damalige Teilnehmer zu nennen) – der eigenen Jugendmannschaft fußballtechnisch herausfordernde Gegner bieten sollte. Bei diesem Teilnehmerfeld gelang es Jörg Burke sogar, im 2. Turnierjahr 2009 das eigene Jugendturner zu gewinnen. Von Jahr zu Jahr wuchsen neben den heranwachsenden Teenagern der damaligen Mannschaft auch die Ansprüche, immer höherklassig spielende Nachwuchsteams der Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren für eine Teilnahme in Schledehausen zu gewinnen. Die damals von Seiten der Gemeinde Bissendorf erweiterte Waldsporthalle Schledehausen stellte eine perfekte Infrastruktur für eine Ausrichtung eines derartigen Jugendhallenturniers dar.

Die bereits vorhandene “alte” Sporthalle diente schon 2008 den Jugendnachwuchsteams zum Einspielen auf ihre jeweiligen Turnierspiele. Jörg Burke pflegte damals schon sehr intensiv die Kontakte zu den Jugendkoordinatoren der Bundesliga-Nachwuchszentren. So gelang es ihm 2010 erstmals, den U12-Nachwuchs vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München nach Schledehausen zu locken. Finanzielle Unterstützung erhielt Jörg damals von der Schledehauser Möbelfabrik Pante und dessen Juniorchef Detlef Pante, dessen Tochter Sarah fester Bestandteil dieses Ausnahmejahrgangs war. Dieses außergewöhnliche Sponsoring hat sich bis in die 13. Turnierauflage des Schledehauser VGH-Cups etabliert. Detlef und seine Frau Ulrike sind stets während des gesamtes Turnierwochenendes Stammgäste in der Waldsporthalle Schledehausen, obwohl Tochter Sarah aufgrund ihres Studiums nicht mehr aktiv im Verein Fußball spielen kann. Jörg Burke begleitete in den ersten Turnierjahren noch äußerst tatkräftig die Neu-Organisatoren des U12-Hallenturniers Carsten Goldschmidt, Henning Niemann, Bodo und Wieland Arndt, unsere Jugendfußballobleute Lars Brockmann und Robert Quast und gab gern seine Erfahrungen an seine “Nachfolger” weiter. Mit dem Vereinswechsel seines Sohns Jonas Burke in die Landesliga-Jugendmannschaft des VFL Osnabrück investierte Jörg Burke zunehmend mehr seiner Freizeit in die sportliche Begleitung seines höherklassig kickenden Sohns und wurde sogar später Jugendteammanager beim VFL Osnabrück. Folglich musste er sein Engagement für die Ausrichtung des U12-Turnier mehr und mehr zurückschrauben, ist aber weiterhin gern gesehener Gast bei “seinem” Hallenturnier. Er steht dem Organisatorenteam immer noch mit dem einen oder anderen Rat  zur Verfügung. Zur 10. Turnierauflage im Jahr 2017 überraschten unsere Vereinsvorsitzenden Bodo Arndt und Henning Niemann Jörg Burke mit einer eigens angefertigten Fotocollage aus den ersten Turnierjahren. Eine wirklich schöne Geste und ein kleines Dankeschön an Jörg für seine “Pionierarbeit” bei diesem hervorragenden Jugendhallenturnier im Luftkurort Schledehausen. Mit Stolz dürfen wir an dieser Stelle erwähnen, dass unter den Jugendkoordinatoren der Bundesliga-Nachwuchszentren der Schledehauser VGH-Cup in der Altersklasse der U12-Mannschaften zu den Besten deutschlandweit zählt. Nicht ohne Grund hat sich die Qualität dieses Turniers auch in das Nachbarland Holland herumgesprochen, so dass bereits der FC Twente Enschede und sogar der PSV Eindhoven hier in Schledehausen als Teilnehmer begrüßt werden konnten. Wir dürfen in diesem Jahr wieder einmal gespannt sein, welche Mannschaft sich aus diesem attraktiven Teilnehmerfeld die Turnierkrone aufsetzen darf.

Die bisherige Siegerliste des U12-VGH-Cups finden Sie hier.

Die Liste der bisher vergebenen persönlichen Spielerauszeichnungen des U12-VGH-Cups finden Sie hier.

Nicht weniger interessant ist das Teilnehmerfeld unseres Schledehauser Herrenturniers am Sonntag, den 18.01.2020 ab 12:30 Uhr. Mit seiner 38. Turnierauflage zählt unser Turnier zu einem der “ältesten” Hallenturniere der Region.

Aufgrund der fehlenden Hallenkapazität wich man in den Anfangsjahren des Hallenturniers in die großzügig ausgestattete Bissendorfer Schulsporthalle “Am Schulzentrum” aus. Es war für den damaligen Vereinsvorstand mit erheblichem logistischen Aufwand verbunden, neben den Hallenspiel-Utensilien auch das angebotene Catering nach Bissendorf zu schaffen. Als wahrer Glücksgriff stellte sich damals der Neubau der Schledehauser Waldsporthalle im Jahr 2005 heraus. Endlich fanden die Schledehauser Organisatoren den passenden Ausrichtungsort für ein derartiges Hallenturnier direkt vor der eigenen Haustür.

2020 haben wir mit den Teilnehmern (VfR Voxtrup = Landesliga, SC Lüstringen = amtierender Vetter-Cup-Sieger 2019, BSV Holzhausen = amtierender Hüggelcupsieger 2019, SV Rasensport Osnabrück = 3. Vetter-Cup, Osnabrücker SC = aktueller Spitzenreiter Kreisliga Stadt, Hagener SV = 2. Hüggel-Cup 2019, RW Sutthausen = 4. Platz Kreisliga Stadt, SV 28 Wissingen = Kreisliga Süd und unserer I.Herren = aktueller Spitzenreiter 1. Kreisklasse Süd B) wieder einmal ein sehr attraktives Teilnehmerfeld zusammenbekommen, mit dem wir uns keineswegs hinter den anderen regionalen Hallenturnieren verstecken müssen.

Wir sind gespannt, ob die “Hallenkönige” vom SC Lüstringen in diesem Jahr wieder ihren Titel verteidigen können?

Die bisherige Siegerliste des Schledehauser Hallenturniers finden Sie hier.

 

AktuellesVGH Cup 2020